Noch 78 Tage: Ohne Grundeinkommen kommen Frauen immer zu spät

Grundeinkommen – denn die Würde des Menschen ist unantastbar Margit Appel, Verfechterin eines bedingungslosen Grundeinkommens aus Wien, spricht im obigen Filmausschnitt u.a. über die Rolle der Frauen im bestehenden – sich zurückziehenden – Sozialstaat.


Margit Appel studierte in Wien Politikwissenschaft, Soziologie und Frauenforschung. Als Erwachsenenbildnerin entwickelt und begleitet sie Lehrgänge wie beispielsweise den frauenspezifischen Lehrgang „Geld und Leben. Wirtschaftskompetenz entwickeln“. Seit 1998 ist Appel bei der Katholischen Sozialakademie Österreichs ksoe beschäftigt und betreibt dort Grundlagenarbeit zu wirtschafts- und sozialpolitischen Fragen. Insbesondere möchte sie mit ihrem Engagement dazu beitragen, dass die gesellschaftlichen Verhältnisse von möglichst vielen gestaltet werden können. In diesem Zusammenhang setzt sie sich für die Umsetzung eines bedingungslosen Grundeinkommens ein.

weitere Argumente für ein Grundeinkommen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.