Noch 99 Tage: Mehr Anerkennung durch Grundeinkommen

Grundeinkommen – denn die Würde des Menschen ist unantastbarEine gute Gesellschaft zeichnet sich dadurch aus, dass sie keinem ihrer Mitglieder die Möglichkeit verweigere, sich die Anerkennung der anderen für den eigenen Beitrag zum Gemeinwohl zu verdienen. Die Idee des Grundeinkommens kann Menschen helfen, sich gegenseitig als selbstbestimmt wahrzunehmen; als Mitmenschen, die zwischen Zielen, die ihnen etwas bedeuten, selbst wählen können.

Einen wichtigen Beitrag zur Aufwertung unbezahlter Arbeit durch das Grundeinkommen besteht darin, dass Menschen sich frei entscheiden würden, den Arbeitsmarkt zu verlassen, um häusliche oder ehrenamtliche Arbeiten zu verrichten. Dies trägt zu einer stärkeren Anerkennung solcher Tätigkeiten bei. Dieser Effekt sei bereits heute am Beispiel von Auszeit wegen Elternschaft zu sehen, die zunehmend als normal angesehen würde. Auch hierbei spiele die Tatsache eine Rolle, dass der Ausstieg aus dem Arbeitsmarkt oder die Verringerung der Erwerbsarbeitszeit auf der freien Entscheidung dieser Menschen beruhe. So wachse die Anerkennung der Fähigkeit der Anderen zur Selbstbestimmung über ihr eigenes Leben.

Einen Ausführlichen Beitrag Thema Anerkennung und Grundeinkommen finden Sie in einem Beitrag auf grundeinkommen.de.

weitere Argumente für ein Grundeinkommen

Ein Gedanke zu „Noch 99 Tage: Mehr Anerkennung durch Grundeinkommen

  1. Nicht jedes Erwerbsleben, muss ein Erwerbsleben in Abhängikeit sein. Der Mensch ist ein gestalterisches Wesen, das er individuell selbstbestimmen sollte. Deswegen: Grundeinkommen ja – damit auch Schluss ist mit der Abhängigkeit und der freien Lebensgestaltung Raum gegeben werden kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.