Noch 21 Tage: Ein Plan zur Verbesserung der Lage der gesammten Menschheit (T. Paine)

Grundeinkommen – denn die Würde des Menschen ist unantastbar Thomas Paine war ein einflussreicher politischer Intellektueller und einer der Gründerväter der Vereinigten Staaten im Zeitalter der Aufklärung. Seine letzte große Kampfschrift, Agrarian Justice erschien im Winter 1795/96. Paine entwickelte hier die Ideen aus „Rights of Man“ weiter und zeigte, wie die Einrichtung des Landeigentums die große Mehrheit der Menschen von ihrem Naturerbe und den Möglichkeiten unabhängigen Überlebens fernhielt. Die Leitung der Sozialversicherungs-Einrichtung der USA sieht in Agrarian Justice den ersten amerikanischen Vorschlag für ein System der Altersrente.

Thomas Paine: 1798: Ein Plan zur Verbesserung der Lage der gesammten Menschheit. Originaltitel: „Agrarian Justice“, dt.: „Agrarische Gerechtigkeit“. Neustreliz: bey dem Hofbuchhändler Michaelis (pdf, 36 Seiten, ca. 19MB)

weitere Argumente für ein Grundeinkommen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.