Noch 8 Tage: Grundeinkommen – Geschlechtergerechtigkeit und feministische Perspektive

Grundeinkommen – denn die Würde des Menschen ist unantastbar Wie müsste ein soziales Sicherungssystem ausgestaltet sein, das Frauen und Männern eine eigenständige Existenzsicherung ermöglichte? Was gehört zu einem Sozialsystem, das Emanzipation und Geschlechtergerechtigkeit fördert?

Video-Dokumentation des BIEN-2012-Workshops 10 zum Thema “Geschlechtergerechtigkeit und feministische Perspektive” mit Margit Appel (Netzwerk Grundeinkommen Österreich), Eun Sil Bark-Yi (Seoul, Südkorea) und Kaori Katada (Assistenzprofessor, Saitama Prefectural University, Saitama, Japan, PDF).



Quelle: Dokumentation des BIEN-Kongresses 2012. Der 14. Kongress des Basic Income Earth Network (BIEN) fand vom 14. bis zum 16. September 2012 im Wolf-Ferrari-Haus in Ottobrunn bei München statt. Alle zwei Jahre kommen Forschende, WissenschaftlerInnen, politische EntscheidungsträgerInnen und PolitikerInnen aus verschiedenen Teilen der Welt zusammen, um Möglichkeiten für die Förderung und Umsetzung eines elementaren Prinzip der sozialen Gerechtigkeit zu diskutieren: das bedingungslosen Grundeinkommen.

weitere Argumente für ein Grundeinkommen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.