Noch 76 Tage: Kreativität ist der Rohstoff des 21. Jahrhunderts

Grundeinkommen – denn die Würde des Menschen ist unantastbar “Deutschland hat ein enormes kreatives und kulturelles Potenzial. Der Skandal ist: Es wird nicht zum Wohle der Gesellschaft genutzt. Wissenschaft und Künste bleiben im Ghetto, die Politik schottet sich ab. Adrienne Goehler zeichnet einen radikalen Gegenentwurf.”

In ihrem Buch Verflüssigungen (Wege und Umwege vom Sozialstatt zur Kulturgesellschaft, Campus 2006) beschreibt sie das Grundeinkommen als Perspektive des 21. Jahrhunderts.



Adrienne Goehler ist Kuratorin und Autorin und war Kultur- und  Wissenschaftssenatorin in Berlin und Präsidentin der Kunsthochschule in Hamburg. Sie plädiert aus der Sicht der Kunst für das Grundeinkommen.

weitere Argumente für ein Grundeinkommen

Ein Gedanke zu „Noch 76 Tage: Kreativität ist der Rohstoff des 21. Jahrhunderts

  1. Hallo Leute,

    sagt mal, was sollen wir denn mit den Piraten, den Linken und den paar Gruenen machen, die diese Unterschriftensammlung enfach kommentarlos vorbeigehen lassen? Keiner, aber auch kein einziger von denen bezieht klar Stellung (S. Wiest, K. Kipping, R. Boes, etc.). Goetz Werner auf seiner FB-Seite auch nur weil ich hn aufgefordert habe zu sagen, was er davon haelt.
    Die Piraten hatten 800.000 Waehlerstimmen, 10% von denen wuerden fuer Deutschland (fast) schon reichen, plus noch ein paar Linken und Gruenen…
    Habt ihr Ideen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.